Der deutsche Arzt, Chemiker und Pharmazeut Christian Friedrich Samuel Hahnemann (10.04.1755 –02.07.1843) ist der Begründer der klassischen Homöopathie.

Mit seinen Erkenntnissen, die er teilweise in Selbstversuchen durchführte, gelang es ihm zu beweisen, daß Ähnliches durch Ähnliches geheilt werde. Er veröffentlichte 1810 die erste Auflage des Grundlagenwerks "Organon der Heilkunst", das seither als Standardwerk der klassischen Homöopathie gilt.

1812-1821 erhält er eine Professur an der medizinischen Fakultät in Leipzig. Er wird dort als ein hochangesehener Wissenschaftler und Arzt weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt ( 1821-1835 ). Hahnemann hält sich am Hofe von Herzog Ferdinand von Anhang-Köthen auf und erhält dort den Hofratstitel. Kranke aus ganz Europa konsultieren ihn. In dieser Zeit verfaßt Hahnemann seine wichtigsten Werke, die heute immer noch unveränderte Gültigkeit haben und zu den bedeutendsten Grundlagenwerken der Homöopathie gehören.


Dr. Samuel Hahnemann
Dr. Samuel Hahnemann | Quelle: wikipedia







2019 Alwina Bickel | Klassische Homöopathie | 72250 Freudenstadt | Landhausstrasse 65 | 07441 2035
Joomla templates by a4joomla